top of page
Rosa mit Confetti v3.jpg

Die Renaissance der Modeillustration: visuelles Marketing anders gedacht

In einer Welt, die von visuellem Content dominiert wird, erlebt die Modeillustration seit einigen Jahren eine Wiederbelebung im Fashion Business.


Denn Modeillustration bietet eine andere Perspektive auf Mode und schafft eine tiefere Verbindung zu ihrer künstlerischen und handwerklichen Seite. Dabei unterstützt sie die Bestrebungen der Modeindustrie in der Nachhaltigkeit.



  1. Unsplash: Alexander Rzewuski Après la danse. Robe de dîners, de Worth (pl.7, La Gazette du Bon ton, 1921 n°1)

  2. Unsplash: Laura Chouette

3. Valentine Gross, La Gazette du Bon ton


1. Die Rückkehr der Modeillustration im Namen der Nachhaltigkeit


Renaissance der Modeillustration in Vogue Italia: Vogue Italia hat in ihrer Januar-Ausgabe 2020 einen innovativen Schritt gemacht, indem sie auf Fotografie komplett verzichtet hat und stattdessen Fashion Illustration in den Fokus gesetzt hat. Künstler*innen und Illustrator*innen aus der ganzen Welt durften das Mode-Magazin dabei gestalten. Wie in dem Artikel von Page beschrieben, hatte dieser Schritt nicht nur mit der Kreativität zu tun, sondern auch mit der Nachhaltigkeit in der Modebranche.


Denn schließlich wurden bei dieser Ausgabe etliche Flüge und Produktionskosten für aufwendige Mode-Shootings gespart. Condé Nast hat sich schließlich schon damals zu einer Nachhaltigkeitsstrategie verpflichtet, um solche Ziele wie die Beseitigung von Treibhausgasemissionen, der Reduzierung von Einweg-Kunststoffen und der Unterstützung von Innovationen zur Reduktion der Mikrofaserbelastung zu verfolgen.


Fast-Fashion, Unsplash

Bildquelle: Unsplash, Karina Tess


Dieser Schritt von Vogue Italia markiert eine Rückkehr zu handwerklicher Authentizität und bringt eine neue Dimension in die Modewelt, besonders im visuellen Marketing.


2. Die Geschichte und Bedeutung der Modeillustration - Inspirationen aus "Gazette du Bon Ton"


  1.  H. Robert Dammy, La Fleur merveilleuse (cropped)

  2. Cover of a 1920 edition of La Gazette du bon ton

  3. Illustration by George Barbier, published in the Gazette du Bon Ton


Historischer Überblick: Die Gazette du Bon Ton zählt zu den einflussreichsten Inspirationsquellen von dem, was wir heute unter Fashion Illustration verstehen. Das Magazin wurde von Lucien Vogel 1912 für Mode-und Kunstliebhaber gegründet und war bekannt für seine hochwertigen und aufwendigen Mode-Illustrationen.


Wohlhabende und kultivierte Leser konnten die Arbeiten der bedeutendsten Modeillustratoren ihrer Zeit bewundern, darunter:



Die Kunst der Modeillustration entwickelte sich über die Jahrzehnte und nahm selbstverständlich auch ihren Platz in der Vogue ein. Beeinflusst vom Art Deco, fortgeführt durch den romantischen Expressionismus und den Einflüssen aus Surrealismus, nahm die Modeillustration verschiedene Stile und Formen an.

Eine Tendenz war jedoch über die Jahrzehnte sichtbar: Die Betrachter und Leser schätzten diese elegante, persönliche Darstellung der Mode und die Geschichten, die hinter den talentierten Händen der Illustratoren steckten.


Auch heute lassen sich diese Einflüsse in den Werken moderner Modeillustratoren erkennen. Es ist ein fortwährendes Spiel zwischen Kunst und kommerzieller Anwendung, das immer wieder aufs Neue inspiriert.


3. Modeillustration heute im Fashion Business: Brand Identity erlebbar machen


Modeillustration hat sich heute zu einem beliebten Mittel entwickelt, um Kampagnen am Point of Sale (POS), Kollektionspräsentationen und andere Werbemaßnahmen in Szene zu setzen. Am POS schafft sie zudem eine einzigartige Verbindung zu der Brand Identity, den Kleidungsstücken selbst und ihrer Designidee. Die Menschen kaufen somit nicht nur Kleidungsstücke, sondern auch Erlebnisse, die auf sie persönlich abgestimmt wurden.


Modeillustrationen auf Events verleihen Kleidungsstücken eine persönliche Geschichte und fördern bewusste Kaufentscheidungen.

Erfolgreiche Beispiele von Modeillustrationen in Magazinen, Werbekampagnen und auf Social-Media-Plattformen beweisen, wie sie eine emotionale Verbindung zur Zielgruppe herstellen können. Im folgenden Beispiel sieht man die wunderschönen Illustrationen von Megan Hess für das Buch COCO CHANEL SPECIAL EDITION: THE ILLUSTRATED WORLD OF A FASHION ICON. Der Flair dieser Illustrationen macht die faszinierende Geschichte von Coco Chanel erlebbar und kreiert eine Atmosphäre, in die man gerne eintaucht und sich damit identifiziert.


 

Zusammenfassung: Modeillustrationen bieten nicht nur eine neue Perspektive auf Mode, sondern sind auch ein mächtiges Werkzeug im visuellen Marketing. Entdecken Sie die Kunst der Modeillustration und lassen Sie sich von ihrer Einzigartigkeit inspirieren.


Bildquelle: Unsplash (links und rechts), in der Mitte: Illustration von Inha Barsukova


Letzter Impuls: Tauchen Sie ein in die Welt der Modeillustration und erleben Sie die kreative Atmosphäre von Events, an denen Mode live illustriert wird. Lassen Sie sich von der Kunst inspirieren und schaffen Sie unvergessliche Erinnerungen, die weit über die Veranstaltung hinaus Bestand haben.


 

  Autoren: Inha Barsukova & KI

 Text unterstützt mit ChatGPT 4 /  Bilder Inha Barsukova & leichte Bearbeitung Adobe Firefly, Unsplash, Wikipedia

Quellen zu Videos und Content in integrierten Links


Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page